top of page

Wusstest du, dass


pro Kind etwa 1 bis 1,5 Tonnen Windelnmüll entstehen?


Durchschnittlich brauchen Kinder heutzutage 2,5 bis 3 Jahre um trocken zu werden. In dieser Zeit werden sie ca. 5000 - 6000 mal gewickelt.

Konkret bedeutet dies, dass du jede Woche einen kompletten Müllsack mehr hast bzw haben wirst.

Man schätzt, dass eine Wegwerfwindel ca. 500 Jahre braucht, um zu verrotten.


Der saugstarke Superabsorber, der in den Windeln vorhanden ist, kann nicht ohne weiteres auf der Mülldeponie verbrannt werden. Und selbst wenn er dann mal brennt (durch Energiezufuhr), bleibt immer ein Rest übrig, der dann in Salzbergwerken endgelagert werden muss.


Das alles war mir vor meinem Umstieg auf Stoffwindeln nicht bewusst!

Außerdem wissen viele Menschen gar nicht, dass Stoffwindeln eine Alternative sind.

Die Vorurteile und veraltete Bilder in den Köpfen sind einfach noch zu mächtig.

Die Werbung und der Supermarkt suggerieren uns, dass Wegwerfwindeln "normal" sind. In den Krankenhäusern bekommen die Neugeborenen schon die ersten Pampers an.


Ein wesentlicher Grund, warum mich dazu entschieden habe, eine Beratung zu diesem Thema anzubieten. Ich möchte aufklären und zeigen wie es anders geht.


Der Umwelt und unseren Kindern zu liebe.





Super interessante Reportage zum Thema:


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Brei oder BLW?

Comments


bottom of page